Cala Liberotto, Orosei und Umgebung | Residence il Borgo

AUF ENTDECKUNGSREISE AN DER CALA LIBEROTTO UND AM GOLF VON OROSEI

Cala Liberotto ist ein Touristenort mit Blick auf einen der schönsten Abschnitte der Ostküste Sardiniens, den Golf von Orosei. Die Küste besteht aus kleinen Buchten mit weißem Sand und spektakulären rosa Granitfelsen, mit einem transparenten und kristallklaren Meer und einem Wechselspiel der Farben zwischen Blau und Smaragdgrün. Seine besondere Beschaffenheit macht ihn zu einem der schönsten Gebiete, die man zu Fuß auf Wegen entlang des Strandes und der Felsen erreichen kann. In diesem Küstenabschnitt ist der Meeresboden seicht abfallend, so dass dieser Teil der Küste von Orosei für Kinder geeignet ist.

Der Golf von Orosei ist eines der berühmtesten und malerischsten Gebiete Sardiniens. Von der Oase Bidderosa bis zu den berühmtesten Stränden und Buchten wie Cala Goloritzè, Cala Luna und Cala Mariolu verzaubert jedes Gebiet des Golfes mit einem atemberaubenden Panorama und birgt über das Meer und die Kalksteinfelsen hinaus Schätze von großem historischen und kulturellen Wert. Allein in der Gemeinde Orosei gibt es über 15 Kirchen und Sanktuarien, die an den symbolträchtigsten Orten des Dorfes erbaut wurden. Jede dieser Kirchen und Sanktuarien wird mit Festen und Traditionen gefeiert, vom Schutzheiligen St. Jakobus, über die Novene im Sanktuarium del Rimedio, bis hin zum faszinierenden Fest zu Ehren der Santa Maria del Mare, der Schutzheiligen der Seeleute, das mit Kostümen, blumengeschmückten Booten und typische Gerichten gefeiert wird.

_

Strand Cala Liberotto

CALA LIBEROTTO

Wunderschöne Strände mit feinem Sand, Granitfelsen und türkisfarbenem Meer

Die bezaubernde Bucht Cala Liberotto ist ein bekannter Badeort in der Gemeinde Orosei (Nuoro), etwa 11 km vom Stadtzentrum entfernt. Ihre Strände, die von Pinien und mediterranen Sträuchern umgeben sind, bieten einige kommerzielle und touristische Dienstleistungen für Sport und Gastronomie. Mit einem langen Spaziergang ist es möglich, entlang der Buchten mit ihren schönen Granitfelsen, Orte von hohem ökologischen und naturalistischen Wert zu erreichen, wie z.B: Cala Ginepro, Sa Mattanosa, Sa Curcurica und Bidderosa. Im nahe gelegenen Dorf Sos Alinos, 1,5 km entfernt, befinden sich die moderne Pfarrkirche Sant’Antonio Abate sowie diverse nützliche Dienstleistungen, wie Apotheke, Friseur, Supermärkte, Bars, Eisdielen, Pizzerien, Restaurants, Zeitungs- und Tabakwarenläden.

1 km | 1 Minuten mit dem Auto

_

Naturapark Bidderosa

NATURAPARK BIDDEROSA

Ein himmlischer Ort, der den Naturliebhabern eine unvergessliche Erinnerung schenkt

Nur wenige Minuten vom Hotel entfernt befindet sich Bidderosa. Der Naturpark ist von Strandlilien, immergrünen Pflanzen und Felsen aus Granit umgeben. Die sogenannte Oase ist bekannt für ihre unberührte Natur und die vielfältige Flora und Fauna, und genau für diesen Grund wurde sie als Naturschutzgebiet anerkannt. Diese Ecke des Paradieses streckt sich durch fünf Buchten, die sich hinter Pinien und der typischen Macchia verstecken. Schottenwege, die nach Eukalyptusbäumen und Wachholderbäumen riechen, durchqueren die Oasi und das schöne glasklare Wasser der Buchten fällt sacht ab. Der Naturpark ist der ideale Ort für all diejenigen, die einen Tag in der Natur verbringen möchten und sich durch Birdwatching oder Trekking entspannen möchten. Die Oasi Bidderosa ist die naturalistische Perle von Orosei, die wenigstens einmal im Leben besucht werden soll. Sehr empfehlenswert ist die Route, die zu dem Aussichtpunkt oben auf dem Berggipfel führt.

3 km | 5 Minuten mit dem Auto

_

Kirchen in Orosei

DIE KIRCHEN IN OROSEI

Die Kirchen wurden während der Zeit der Römer gebaut und sind verschiedenen Heiligen geweiht

Orosei ist nicht nur für den wunderschönen Stränden bekannt, sondern auch für die siebzehn Kirchen, die in der Gemeinde besucht werden können. Ihr Baustil zeichnet sich durch schlichte Formen, falsche Fassaden, leichte Farben und nicht hochwertige Materialen wie Vulkangestein und Holz aus. Die faszinierendsten Kirchen von Orosei sind die Chiesa di San Giacomo Apostolo, die während des XVI Jahrhunderts gebaut wurde und nach dem Namen des Schutzpatrons von Orosei benannt ist; die Chiesa Nostra Signora del Rosario, wo zwei schönen Standbilder der Heiligen Maria mit dem Christkind aus Holz ausgestellt sind; und schließlich eine römische Kirche aus Vulkangestein, die dem Heiligen Sant‘Antonio Abate geweiht ist. Während der Karwoche werden die Kirchen mit Blumen dekoriert. Damit Besucher und Gläubiger die Kunstwerke bewundern können, bleiben die Kirchen während dieser Woche geöffnet.

11 km | 12 Minuten mit dem Auto

_

Orosei: Altstadt

DIE ALTSTAD OROSEIS

Die pittoreske Altstadt von Orosei, mit Barockschätzen und kleinen Geschäften

Die hübsche Gemeinde von Orosei, die dem gleichnamigen Golf benannt, hat den typischen sardischen Charm, mit Altbauten und Straßen aus Vulkangestein. Der Basalt wurde in der Tiefebene Gollai abgebaut. Mit einem Spaziergang durch den Hauptplatz und die kleinen Straßen der Altstadt kann man nicht nur die kleinen Geschäfte mit typischen kulinarischen Spezialitäten und Kunsthandwerken besuchen, sondern auch das alte Gefängnis, die mittelalterliche Kirche von Sant´Antonio Abate und das Museum Casa Soddu, die wichtige Beispiele der Geschichte des Dorfes mit feudalem Ursprung sind. Orosei ist ein Teil des alten Lands Baronia, der den bekannten Strand von „Su Barone“ benennt.

11 km | 12 Minuten mit dem Auto

_

Das Fest der Santa Maria 'e Mare Orosei

SANTA MARIA ‚E MARE

Ein religiöses Fest wo Tradition und Kulinarische Spezialitäten die Hauptfiguren sind

Das Fest der Santa Maria ‚e Mare, das am letzten Sonntag im Mai gefeiert wird, ist mit seiner besonderen Prozession ein eindrucksvolles Ereignis: über den Fluss Cedrino fahren die Boote bis zur Kirche, die der Mutter Gottes gewidmet ist und an der Mündung erbaut wurde. Die Vorbereitungen für das Fest beginnen am Morgen in Orosei auf der Piazza del Popolo mit „sa mutatura“, der Dekoration der Fischerboote mit farbenprächtigen Blumen. Am Nachmittag werden die Boote mit dem Schrein der Jungfrau Maria zum Fluss gebracht, auf dem sie hintereinander bis zur Kirche fahren. Die Gemeinde begleitet zu Fuß entlang des Flusses die Boote, die sich auf der Höhe des Kirchleins aufreihen, das Boot mit der Heiligen in ihrer Mitte, das dann als erstes am Ufer anlegen muss.

13 km | 15 Minuten mit dem Auto

_

Pisanischer Turm Orosei

PISANISCHER TURM

Eine Kultstätte, in der Geschichte und Religion durch eine antike Architektur verbunden sind

Innerhalb einer Anlage, zu der die gleichnamige Kirche und der Komplex des Palatzos Betzos gehören, steht unweit des Zentrums von Orosei der suggestive pisanische Turm Sant’Antonio Abate. Die historische Hauptstadt der südlichen Baronie, Orosei, liegt beinahe in einer Ebene, an den Hängen eines vulkanischen Hügels, im Tal des Flusses Cedrino, aus dem in der Vergangenheit die Steine für den Bau der Mauerstrukturen der Gebäude und „sas petras de sos camminos“ (die Pflastersteine der Straßen und Plätze) gewonnen wurden. Der Turm, der aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts stammt, ist eines der vielen Zeugnisse des mittelalterlichen Stadtkerns, wie z.B. der Stadtteil Palatzos Betzos, der aus alten Häusern und einer Reihe von Palästen aus dem 16. und 17. Jahrhundert besteht, die den Platz umgeben.

13 km | 15 Minuten mit dem Auto

_